Hör auf Dein Herz

Hintergrund der Initiative

Das Herz ist gemeinsam mit dem Gehirn unser wichtigstes Organ. Es schlägt rund um die Uhr, ohne Pause, etwa 100.000 Mal pro Tag. Es ermöglicht uns all die Dinge zu tun, die wir gerne tun, an denen wir Spaß haben. Diese bedeutsame Leistung, die unser Herz jeden Tag für uns vollbringt, bemerken wir in der Regel gar nicht. Wir verlassen uns einfach darauf, dass es funktioniert, schließlich sind wir doch noch zu jung oder zu aktiv für eine Herz-Kreislauferkrankung. Und wir haben keine Zeit, darüber nachzudenken, ob unser Lebensstil unserem Herzen gerade gut tut oder nicht.
Sicher sprechen wir hiermit einigen aus der Seele, doch wir sollten alle darüber nachdenken und damit beginnen, auf unser Herz zu hören.
Hätten Sie gewusst, dass:

  • Herz-Kreislauferkrankungen bei Frauen die Haupttodesursache in Deutschland darstellen1 und keinesfalls „Männersache“ sind oder frühestens die Generation 60 plus betreffen, wie es die meisten glauben?
  • Jede zweite Frau in Deutschland an einem Herzinfarkt oder Schlaganfall stirbt?2
  • Frauen und Männer sich in Bezug auf die Risikofaktoren unterscheiden, Rauchen oder Diabetes wirkt sich bei Frauen ungünstiger aus als bei Männern?
  • sich die Symptome eines Herzinfarktes und deren Wahrnehmung bei Männern und Frauen unterscheiden können?
Dies sind nur einige Beispiele dafür, weshalb es wichtig ist, dass auch schon junge Frauen sich um ihr Herz kümmern und ihm Gutes tun sollten. Es liegt in jeder Frau Hand.
Mit einer ausgewogenen und gesunden Ernährung, viel Bewegung und dem Verzicht auf das Rauchen beispielsweise können wir viele Risikofaktoren für die Entstehung von Herz-Kreislauferkrankungen selbst beeinflussen und damit das Risiko, daran zu erkranken, entscheidend senken.




http://www.hoeraufdeinherz.com/index.html

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen