Holunderblütensirup selbst gemacht

ich hab aus einigen unserer Holunderbeerrispen Sirup nach folgenden Rezept gemacht:


ich hab genommen:
- 20 - 40 Dolden geputzt
- 3 Bio - Zitronen
- 80 g Zitronensäure aus der Apotheke
- 2 Kilo Zucker
- 2 Liter Wasser



1. Zitronen in Scheiben schneiden und in eine stabile Schüssel geben
2. die geputzten Dolden ebenfalls in die Schüssel
3. Wasser + Zucker + Zitronensäure vermischen und erhitzen bis alles wieder klar ist...immer schon dabei
stehen bleiben und rühren > Mischung vorsichtig über die Zitronen und Dolden in die Schüssel gießen, umrühren und kalt stellen für 2 - 4 Tage ( täglich 3 mal umrühren )
4. ein feines Sieb mit einem Gazetuch oder änliches abdecken + eine sauberer Topf untendrunter und Schüsselinhalt langsam in`s Sieb kippen und immer schön warten das nichts daneben geht ( am besten in der Spüle machen, klebt wie Bolle! )
5. gefilterten Sirup aufkochen >> währenddessen die gut verschließbaren Flaschen am besten mit frisch aufgebrühten Wasserkocherwasser auskochen -> Verschluß nicht vergessen...danach nicht mehr mit den Fingern an den Verschluß kommen.
6. den aufgekochten Sirup vorsichtig in die noch heißen Flaschen füllen und sofort verschließen...am besten Ihr macht das auch in der Spüle ( klebt WIRKLICH wie bolle!!! ) und dort erst mal stehen lassen bis die Flaschen abgekühlt sind...dann ein Edikett drauf mit dem Abfülldatum, der Sirup hält kühl und dunkel gelagert 1 Jahr...geöffnete Flaschen im Kühlschrank aufbewahren

übrigens:
- je nach Standort ( sonnig oder halbschattig ) ist der Sirup intensiver oder eben nicht
- keine gute Idee das mit Kindern zu machen...viel zu viele Unfallquellen
- Blüten ünbedingt gut duchkontrollieren wegen Viehzeugs drin oder Dreck
- keine befruchteten Blütenrispen benutzen


Kommentare:

  1. Foto vom fertigen Sirup wäre schön.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. sieht genau so aus wie aus dem Zeitungsbericht...hellgelb bis dunkelgelbgrünlich...aber wenn ich dran denk fotografier ich meine Restflasche...alle anderen hab ich verschenkt ;)

      Löschen
  2. Das klingt wirklich lecker. Ich habe dieses Jahr verpasst Blüten zu sammeln
    PS einen schönen Blog hast du.
    Ich verfolge dich :) und würde mich über Gegenverfolung freuen http://doreens-kreative-welt.blogspot.de/
    glG Doreen

    AntwortenLöschen
  3. Uhh, das muss ich mal ausprobieren <3

    AntwortenLöschen